Seite wählen

Es war eine heitere und nicht zuletzt heiße Lesung, die Wahl-Kölnerin gab Ihre Premieren-Lesung in Beckum. Bei Temperaturen über 30″C lauschten etwa 30 Gäste im Ständehausgarten in Beckum der Sommerlesung.

Die Autorin stieg sofort mit einer sehr humorvollen Szene ein, die Begegnung mit einem Mops, der den witzigen Namen Taxi hatte, einem Herrchen der Ähnlichkeiten zu Winnetou besaß und nach erster Auffassung der Protagonistin eindeutig schwul sein muss. Vorausgehend ein kleiner Unfall, der in der Situation den Humor transportierte, der beim Beckumer Publikum ankam. Im weiteren Verlauf der Lesung gab die Autorin einen Einblick in den Verlauf des Buches.

Die Hauptfigur Fee (57), liebt Musik was ausführlich bis detailliert und liebevoll zum Ausdruck gebracht wird. Die frischgewordene Witwe lernt in der Silvesternacht ihre neue Freundin kennen, die zuvor mit gleichwertigem Musikgeschmack und purer Aufdringlichkeit sämtliche Erwartungen für den Lesenden ausspielt.

Das Publikum trotzte der Sommerhitze und spendete mit ordentlichem Beifall die Lesung die unter der gesonderten Situation durchaus einen unvergesslichen Stellenwert für eine Premierenlesung.

mit Carla Berling und Heyne Verlag

Frischluftkultur Beckum war eine Kooperation mit dem Stadttheater Beckum – Kulturinitiative Filou e. V. und der Stadt Beckum sowie dem Sponsor Sparkasse Beckum-Wadersloh für die Licht & Tontechnik Stuckmann GmbH – Raum und Event sowie für die Getränke Kasi’s Cocktails und Eventservice