Seite wählen

In der Zeit vom 03.07.2020 bis zum 26.08.2020 gab es eine besondere Kunstausstellung im Landesamt für Besoldung und Versorgung in Düsseldorf an der Johannstraße. Unter dem Titel Geldrausch fand man dort, Kunst aus geschredderten entwerteten Banknoten. Die Künstlerin und Autorin Larissa Schwarz, zeigte unterschiedliche Werke aus ihrer Feinarbeit. Die gelernte Bankerin und US-Car Liebhaberin lebt mit ihrem Mann und der Katze Audrey und einem Oldtimer in Dinslaken.

 Neue und weitere Exponate findet man weiterhin auf ihrer Webseite.

https://www.larissaschwarz.de/geschreddertes

Eine besondere Zeit wo auch im Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW in Düsseldorf auf die Hygienemaßnahmen geachtet werden musste. Die unzähligen Exponate von Larissa Schwarz hingen im öffentlichen Raum, in der Kantine sowie in Wartezimmern der Finanzbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen. Es ist eine Geldkunst mit Anspruch auf Darstellung, die mit jedem unterschiedlichen Kunstwerk auch eine Geschichte vermittelt. Im Katalog zur Ausstellung erfuhr man zu jedem Kunstwerk mehr.

So traf ich die junge Künstlerin an einem Montag in der Landesbehörde, einige Bilder musste noch einmal nachgebessert werden, sodass es innerhalb der Ausstellungszeit bis zum 27.08.2020 (Abgehangen wurde erst im September 2020) keine Schäden kommt.

Im Beispiel – How much are you worth? – wird die Herleitung zur Matrix-Trilogie gespielt. Bei – O wie süß! und O nein, Masern! – bekommt man optisch die Herleitung zur aktuellen gesonderten Situation durch die Darstellung eines Bakteriophagen.